Wählergemeinschaft Nordfriesland- Die Unabhängigen

Wählergemeinschaft Nordfriesland - Die Unabhängigen -

denn die kommunale Kreispolitik muss zugänglich und beeinflussbar für jeden sein.

Das ist der zentrale Punkt der Demokratie!

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Herzlich Willkommen auf unseren Internet-Seiten! Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit der Arbeit der Wählergemeinschaft Nordfriesland - Die Unabhängigen und unseren Zielen vertraut zu machen.

Außerdem können Sie hier persönlich die Menschen kennenlernen, die hinter unserer Arbeit stehen - und diejenigen, die sie ausführen.Detaillierte Informationen erhalten Sie, indem Sie einfach die linke Navigationsleiste benutzen!

 

Mery Ebsen ist unsere neue zweite Vorsitzende

Auf der letzten Jahreshauptversammlung am 19. März 2016 standen u.a. wieder Wahlen auf dem Programm.

Mery Ebsen wurde einstmmig zu unserer neuen zweiten Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls einstimmig wurden Ursula Zander als Schriftführerin und Dieter Enewaldsen als Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre gewählt. Weitere Themen waren natürlich die Zukunft des Klinikums Nordfriesland sowie die Mobilität und Erreichbarkeit des Kreises Nordfriesland, einschließlich der Inseln und Halligen. Nach den positiven Berichten des Schatzmeisters Karl Carlsen und des Kassenprüfers Sönke Jensen wurde dem Vorstand ebenfalls einstimmig Entlastung erteilt. Der Besuch von verschiedenen Firmen im Bereich der erneuerbaren Energien steht als nächstes auf der Agenda der WG-NF / Die Unabhängigen.

 

 


 

 

Am 14. Februar 2015 wurde das 25-jährige Jubiläum der Wählergemeinschaft/Die Unabhängigen gefeiert!

 

Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich in den vergangenen 25 Jahren ehrenamtlich für ihre Kommune und die dort lebenden Menschen engagiert haben. Unser besonderer Dank gilt allen Mandatsträgern in den Vereinen und Verbänden, im Kreistag, in den Stadtverordnetenversammlungen, in den Gemeindevertretungen, in den Gemeindevorständen und in den Ortsbeiräten. Wir danken allen Funktionsträgern in den Kreis-, Stadt- und Ortsverbänden.

Auch im Jahr 2014 wurde die Arbeit in den politischen Gremien der Kommunen durch Entscheidungen in Berlin und Kiel entscheidend geprägt. Stellvertretend für den bunten Strauß wichtiger Sachthemen sei hier an die Diskussionen zum Finanzausgleich erinnert; wo wir gezwungen wurden Verfassungsbeschwerde einzulegen.

Mindestens ebenso wichtig, von den politischen Entscheidungsträgern jedoch leider genauso fehlerhaft umgesetzt, sind sämtliche Bereiche rund um die Hilfe und Unterstützung für Menschen die bei uns Asyl suchen. Landkreise, Städte und Gemeinden sind damit weitestgehend alleine gelassen und ohne das Engagement der vielen freiwilligen Helfer sähe es wirklich düster für die Menschen aus, die Ihre Heimat verloren haben und eine neue suchen. „Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Windmühlen und die anderen Mauern“, sagt ein chinesisches Sprichwort. Last uns deshalb auch im Jahr 2015 Windmühlen bauen, damit wir bei den vor uns liegenden Veränderungen mitwirken können!

 



 

Bericht von der Mitgliederversammlung am 05.04.2014

 

Die Wählergemeinschaft Nordfriesland/Die Unabhängigen waren wieder einmal auf Tour

und hat ihre Mitgliederversammlung auf Sylt abgehalten. Gleichzeitig wurde die dortige Wählergemeinschaft zu einem Erfahrungs- und Meinungsaustausch eingeladen. Davon wurde durch Ursula Lunk-Lorek und Franz Beilmann, beide von der Sylter Wählergemeinschaft (SWG), auch rege Gebrauch gemacht. Konnten doch die Probleme der Insel wie Krankenhausversorgung, fehlende Hebammen auf Sylt, Wohnungsnot, Wasserrettung, Naturschutz u.v.a.m. vertiefend angesprochen werden.

                                                                                                    

 

Der im letzten Herbst einstimmig wiedergewählte Vorsitzende der Wählergemeinschaft Nordfriesland/Die Unabhängigen Michael Lorenzen nahm die Gelegenheit war, sich bei dem aus der Kreistagsfraktion ausgeschiedenen Franz Beilmann (Foto) für seine über 20-jährige Arbeit zum Wohle des Kreises Nordfriesland zu bedanken.

 

Sein Name steht für Sylter Kommunalpolitik, indem er sich u.a. für sozialen Wohnraum für Einheimische auf Sylt eingesetzt hat. Auch der Naturerhalt auf der Insel und die nachfolgende Generation liegen ihm mit Weitblick am Herzen. Sowie der von ihm ins Leben gerufene Sylt Lauf, den er als Vorstandsmitglied bei Tinnum 66 nunmehr zum 33. Mal organisiert hat. Franz Beilmann bleibt der Wählergemeinschaft Nordfriesland/Die Unabhängigen als passives, beratendes Mitglied erhalten.

Auch die nächste Mitgliederversammlung ist bereits geplant und es soll endlich der versprochene Besuch auf den Halligen durchgeführt werden. Aber es wird auch etwas zu feiern geben, denn die Wählergemeinschaft Nordfriesland/Die Unabhängigen werden in diesem Jahr 25 Jahre alt.